Raumgestaltung mit einem Zimmerbrunnen

Es gibt vielerlei Dekorations-Elemente, die dem Raum eine zusätzliche hübsche Note verleihen. Doch mit einem Zimmerbrunnen erhält man neben dem dekorativen Aspekt auch noch eine funktionelle Note, denn ein Zimmerbrunnen kann die Raumluft deutlich verbessern, indem er als Luftbefeuchter fungiert.

Zimmerbrunnen gibt es in verschiedenen Varianten

Die wesentlichen Bestandteile eines Zimmerbrunnens setzen sich aus Minipumpe, Kunststoffgefäß, Deckel und Deko-Objekt zusammen. Der in sich geschlossene Wasserkreislauf ist in seiner gesamten Technik gut durchdacht und kann über viele Jahre hinweg zum Verschönern des Raums genutzt werden, eine ausreichende Pflege vorausgesetzt. Dabei kann gewählt werden, ob der Zimmerbrunnen für sich alleine steht, oder in Kombination mit einer Bepflanzung genutzt wird, um dem ganzen noch eine zusätzliche ansprechende Note zu verleihen.

Ob Marmorkugel oder Kupferschale – der Effekt, den ein Zimmerbrunnen auf das Raumklima hat, wird zu einem gesteigerten Wohlbefinden beitragen. Ebenso wie das sprudelnde Geräusch, das von dem Zimmerbrunnen ausgeht. Das Plätschern wird von den meisten Menschen als sehr angenehm und geradezu entspannend empfunden. So kann man es sich in seinem Lieblingssessel bequem machen und einfach seine eigene kleine Wasser-Oase genießen. Das beinah meditativ wirkende Hintergrundgeräusch kann dazu beitragen, eine tiefe Erholungs- und Ruhephase zu erreichen.

Aus Zimmerbrunnen lässt sich Energie schöpfen! Somit bieten sie anderen Deko-Elementen gegenüber einen deutlichen Mehrwert! Denn trockene Zimmerluft kann sich durchaus negativ auf die Gesundheit auswirken und beispielsweise zu Reizungen der Schleimhaut führen oder die Anfälligkeit gegenüber Erkältungen steigern. Um den vollen Entspannungsfaktor nutzen zu können, sollte man bei der Auswahl darauf achten, dass der Brunnen eine entsprechend leise Pumpe besitzt.

Der Zimmerbrunnen und die Pflanzen

Wer seinen Zimmerbrunnen noch zusätzlich bepflanzen möchte, kann zu verschiedenen Gewächsen greifen. Je größer der Zimmerbrunnen, umso mehr empfiehlt sich eine Solitärpflanze, die sich optisch etwas im Hintergrund hält. Mehr ins Sichtfeld rücken können dagegen Rankpflanzen. Diese besitzen überhängende Triebe, die das Gesamtbild des Brunnens auflockern können. Pflanzen, die gern zur Verschönerung des Zimmerbrunnens genutzt werden, sind u.a. Moosfarn, Drachenbaum und Efeu.

Aber nicht nur Pflanzen können im und um den Zimmerbrunnen arrangiert werden. Auch schöne Steine lassen sich hier und dort hinlegen, um das ganze beinah wie eine kleine Miniatur-Landschaft wirken zu lassen. Wer es noch etwas verspielter mag, der kann auch zu Deko-Figuren aus Keramik greifen und sie an der gewünschten Stelle platzieren. Vielleicht eine kleine Elfe, die entlang des Wasserfalls durch einen Blätterwald spaziert. Mit ausreichend Fantasie wird der Zimmerbrunnen so schnell zum optischen Highlight des Raums.