Nicht immer ist ein Dachdecker auch ein Dachdecker

Soll ein Dach neu eingedeckt werden, ist das immer eine kostspielige Angelegenheit. Es gibt genügend seriöse Firmen, die auf Anfrage einen Kostenvoranschlag berechnen und bei denen auch
solar-panels-943999_640keiner Angst haben muss, das etwas schief geht. Wer also wirklich auf Nummer sicher gehen will, sollte sich vor einer Auftragsvergabe bei der Dachdecker- Innung erkundigen, bei welchen Unternehmen er nachfragen sollte. Es gibt aber auch diejenigen, die mit unseriösen Machenschaften sich Zugang verschaffen. Woran diese zu erkennen sind, ist nicht immer einfach auszumachen.

Mehr Schaden als Gutes

Diese sogenannten Dach Haie sind überall dort anzutreffen, wo es viele Ein- oder Zwei- Familien Häuser gibt. Sie gehen herum und suchen welches Dach schadhaft oder veraltet ist und klingeln ungefragt an der Haustür. Mit der Ausrede, dass sie in der Gegend gerade einen Auftrag fertig gestellt haben, kommen sie schnell zur Sache und versprechen ein einmaliges Angebot zu offerieren.
Die Menschen sind oftmals so überfordert und auch überrascht, dass sie sich nichts dabei denken, wenn unangemeldet ein Mitarbeiter einer „ Dachdecker Firma“ vor der Tür steht. Sie locken mit günstigen Tarifen und einer sofortigen Auftragsausführung. Es sollte natürlich jedem klar sein, das es sich um unlautere Machenschaften handelt, aber manchmal haben sie eben doch Glück und es wird gleich ein Vertrag unterschrieben und hier liegt auch der Fehler im Gesetz. Normalerweise hat nämlich jeder das Recht innerhalb von 14 Tagen von einem Vertrag zurück zu treten. Hierbei verhält es sich jedoch anders.
Weiterlesen

Hausbau – Die häufigsten Fehler

Die Errichter von Eigenheimen haben im Verlauf des Bauvorhabens viele wesentliche Entscheidungen zu treffen. Neben Bauüberwachung, Finanzierung und Planung müssen sie sich auch mit house-construction-708050_640späteren Gewährleistungen und Eigenleistungen beschäftigen. Dabei passieren naturgemäß Fehler, vor allem dann, wenn man nicht vom Fach ist. Damit Ihnen so etwas nicht widerfährt, lesen Sie hier die häufigsten Fehler beim Hausbau:

Augen auf beim Grundstückskauf

Wesentlich für den späteren Hausbau ist bereits der Grundstücksankauf. Dürfen die Bäume überhaupt gefällt werden, die auf der Liegenschaft bestehen? Sind zusätzliche Maßnahmen zur Feuchtigkeitsabdichtung aufgrund des Grundwasserspiegels erforderlich? Wie sehen die regionalen Baubestimmungen aus? Mit diesen Fragen sind viele Bauherren überfordert. Treffen Sie aber keine vorschnellen Entscheidungen, sondern holen sich fachlich fundierte Ratschläge von Architekten oder Baumeistern. Weiterlesen

Tipps zum Terrassenbau

Die Terrasse richtig anlegen – Tipps für Formen , Beläge und Ausrichtungen

Zu einem Haus gehört zwangsläufig auch die Terrasse Wollen Sie eine schöne Veranda erhalten, sollten Sie sich beim Planen der Veranda umfangreiche Überlegungen machen. Grundlegend kann die Terrasse für ganz unterschiedliche Zwecke genutzt werden.

So legen Sie die die Erholungsterrasse richtig an

lavender-827463_640Die Veranda kann ganz verschieden genutzt werden. Beispielsweise als Partyort, für Grillabende, als Spielort für die Kinder oder zum Entspannen. Bei der Planung der Terrasse werden Sie also den Zweck genau überdenken müssen. Sind beispielsweise Kinder in der Familie, so kann die Terrasse auch als Spieloase genutzt werden. Bedenken Sie solche Nutzungen, denn das entscheidet die Bodenbelagswahl.

Die Ausrichtung der Verand steht leider schon vor der Verandaplanung fest, die Terrassenausrichtung ist von der Lage des Hauses abhängig. Beachten Sie bei der Verandabauplanung, dass die Terrasse am besten am Haus anliegen sollte um kurze Wege ins Haus zu ermöglichen. Weiterlesen

Welcher Putz ist für die Fassade richtig

Der Frühling hat an die Tür geklopft und das schöne Wetter ist verlockend, um endlich etwas am Haus zu machen. Der Garten wird auf Vordermann gebracht und die Fassade könnte eventuell auch einmal einen neuen Farbton erhalten. Alle paar Jahre ist es so weit und die Hauswand benötigt einen neuen Fassadenputz. Risse und abbröckelnde Stellen an der Hauswand zeigen, dass es höchste Zeit wird, den Hauswandputz zu erneuern.

pattern-666405_640Hat man als Besitzer eines Hauses vor sich einen neuen Putz für das Haus zu genehmigen, muss man auf einiges achten. Beachten Sie bitte das Sie bei der Putzwahl besonders darauf achten sollten welchen Putz Sie auftragen wollen. Die Sortimentvielfalt an Putzsorten ist groß. Natürlich hat jeder Putz Vorteile und auch Nachteile.

Baustellenmörtel sollte nicht genutzt werden

Weist auch Ihr Putz Beschädigungen auf, dann sollten Sie an Fassadensanierung denken, denn diese Schäden lassen sich leider nicht vermeiden. In diesem Frühjahrszeitraum sollte die Fassade dann aber einen neuen Anstrich bekommen. Frühere Hausfassaden wurden mit Baumörtel bedeckt. An heutigen Eigenheimen wird er aber nicht mehr verwendet. Heute darf der Mörtel maximal noch in der Denkmalpflege genutzt werden. Weiterlesen

Türendurchbruch

Eine Aktion, die zwangsläufig weder für Gartentore noch für Gartentüren oder Einfahrtstore notwendig sein wird, ist es, in einer Wohnung einen neuen Türdurchbruch zu setzen. Doch wer home-740260_640ein Einfahrtstor besitzt, ein Hoftor, ein Gartentor, eine Gartentür, der wird auch das dazugehörige Haus besitzen oder zumindest gemietet haben. Beim Durchbruch für eine neue Tür in diesem Haus, der Wohnung sollte man recht vorsichtig und möglichst wenig blauäugig vorgehen.

Nicht jede Mauer ist auf Anhieb geeignet. Oft verbergen sich Mauern Installationen und Kabel. Das wichtigste jedoch: Die Mauer, die man durchbrechen möchte, könnte eine tragende Konstruktion sein. Was bei Innenwänden, sei zur Beruhigung gesagt, aber eher selten der Fall ist. Als tragende Teile stehen mehr Säulen und Balken, auch aus Holz. Jedenfalls sind, wenn es sich nun doch um tragende oder auch aussteifende Mauern, also zumeist Außenmauern handelt, Stahlstützen zu Abstützungsmaßnahmen notwendig. Das ist so, weil der Kraftfluss von der Mauer in den Baugrund hinein, durch den geplanten Mauerdurchbruch unterbrochen würde. Weiterlesen

Dämmen – Aber bitte richtig

Dämmstoffe gibt es heutzutage viele, doch welcher ist der Richtige? Um die Energiekosten so gering wie möglich zu halten, ist eine gute Dämmung unumgänglich, doch sollte dabei auch der substantiate-665217_640(2)Umweltschutz nicht zu kurz kommen. Einer der natürlichsten Dämmstoffe ist Mineralwolle unter anderem bekannt als Glas- oder Steinwolle. Die Fasern werden aus umweltfreundlichen, mineralischen Rohstoffen wie beispielsweise, Kalkstein, Feldspat, Basalt oder Diabas hergestellt. Oft kommt es auch vor, dass schon recycelte Materialien verwendet werden.

Die Herstellung ist mit einigem Aufwand verbunden, denn zuerst muss das Rohmaterial verschmolzen werden, um danach im flüssigen Zustand zu Fasern versponnen werden zu können. Danach kommt ein Bindemittel auf das Vlies, damit es in der Form stabil bleibt und danach muss das Bindemittel wieder aushärten. Ist das geschehen, kann der Stoff endgültig zum Dämmen eingesetzt werden.

Ist Mineralwolle krankheitserregend?

Viele Jahre stand Mineralwolle in dem Ruf krebsauslösend zu sein, potenzial dazu hätte sie nämlich. Die Industrie hat jedoch schon lange reagiert und bietet jetzt Mineralwolle an die Biolöslich ist. Allerdings gibt es zum besseren Erkennen einen Kanzerogenitätsindex. Es ist darauf zu achten, dass dieser Index größer als 40 ist. Fakt ist: Mineralwolle ist so ziemlich das Günstigste, was es an Dämmstoffen gibt und daher wird sie auch in den meisten Fällen eingesetzt, außerdem ist sie leicht zu verarbeiten und kann vielseitig verwendet werden. Weiterlesen