Türendurchbruch

Eine Aktion, die zwangsläufig weder für Gartentore noch für Gartentüren oder Einfahrtstore notwendig sein wird, ist es, in einer Wohnung einen neuen Türdurchbruch zu setzen. Doch wer home-740260_640ein Einfahrtstor besitzt, ein Hoftor, ein Gartentor, eine Gartentür, der wird auch das dazugehörige Haus besitzen oder zumindest gemietet haben. Beim Durchbruch für eine neue Tür in diesem Haus, der Wohnung sollte man recht vorsichtig und möglichst wenig blauäugig vorgehen.

Nicht jede Mauer ist auf Anhieb geeignet. Oft verbergen sich Mauern Installationen und Kabel. Das wichtigste jedoch: Die Mauer, die man durchbrechen möchte, könnte eine tragende Konstruktion sein. Was bei Innenwänden, sei zur Beruhigung gesagt, aber eher selten der Fall ist. Als tragende Teile stehen mehr Säulen und Balken, auch aus Holz. Jedenfalls sind, wenn es sich nun doch um tragende oder auch aussteifende Mauern, also zumeist Außenmauern handelt, Stahlstützen zu Abstützungsmaßnahmen notwendig. Das ist so, weil der Kraftfluss von der Mauer in den Baugrund hinein, durch den geplanten Mauerdurchbruch unterbrochen würde. Weiterlesen